Mediation

Verantwortung für ein friedliches Miteinander – die Konfliktlotsen

Das Schulleben findet auch außerhalb des Unterrichts in der Pause statt – und gerade hier kann es zu Streit kommen, der für Lehrer häufig nicht gleich zu verstehen ist. Um den Schülern die Möglichkeit einer Klärung und Einigung zu geben, ohne dass sich Erwachsene „einmischen”, haben wir an unserer Schule unsere ausgebildeten Konfliktlotsen. Unsere Konfliktlotsen erhalten durch erwachsene Mediatoren eine Ausbildung über drei Tage und werden von ihnen das ganze Schuljahr in vereinbarten Stunden begleitet.

konfliktlotsenSie übernehmen einen wichtigen Part für ein friedliches Miteinander an unserer Schule und lernen viel über Verantwortung und geben dies auch weiter, denn niemand kann einem Kind so gut etwas erklären wie ein Kind. Somit verfügt die Schule über Kinder, die Konflikte im Gespräch so zu lösen versuchen, dass die Konfliktpartner stark aus ihrem Streit hervorgehen und eine faire Lösung für alle Beteiligten entsteht, wobei der Konfliktlotse als Vermittler auftritt und die Schüler selber eine Einigung finden sollen.

Die Anlässe für ein solches Gespräch reichen von Meinungsverschiedenheiten über Wegnehmen oder Beschädigen einer Sache bis hin zu Beleidigungen und körperlichen Angriffen. In jeder Pause stehen zwei Konfliktlotsen für die Schüler zur Verfügung. Sollte ein klärendes Gespräch länger dauern, sind diese Schüler auch vom Unterricht befreit, denn ein Streitgespräch hält sich nicht an Zeitnormen und muss ohne Druck geführt werden können.

Die Konfliktlotsen sind allen Schülern bekannt, da sie sich nach ihrer Ausbildung in den Klassen vorgestellt haben, in jeder Klasse und im Foyer mit Namen versehene Fotos hängen und sie in den Pausen durch ihre blauen Konfliktlotsenwesten gut erkennbar sind. Besonders wichtig ist das Vertrauen, welches den Konfliktlotsen entgegengebracht wird, denn sie sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Durch die Hilfe von Schülern für Schüler sind die Positionen gleichberechtigt und der Machtkampf, der zwischen Schülern und Lehrern stattfinden kann, entfällt.