Schulzentrum

ber_01Schulzentrum

Das Katholische Schulzentrum Bernhardinum ist eine Schule eigener Prägung. Das Miteinander dreier Schularten, der Grundschule, der Oberschule und des Gymnasiums ermöglicht es, Kindern und Jugendlichen eine ihnen angemessene Chanceund Bildung zu geben.

Im Zentrum unseres pädagogischen Ansatzes steht das christliche Menschenbild, das ausgehend von der jedem Menschen durch Gott geschenkten Würde, uns motiviert, die jedem Kind und Jugendlichen mitgegebenen Anlagen zur Entfaltung zu bringen. Die Bildung der Person, die Reifung der Persönlichkeit ist Ziel unseres Wirkens. Wir wissen darum, dass der Mensch nicht „funktioniert“, sondern wächst und reift: „Wachstum ist das einzige Zeichen für Leben“ (John Henry Kardinal Newman). Wachstum bedeutet nicht nur ein körperliches Wachstum, sondern die geistige und seelische Entwicklung der Person.

Dieses Ziel können wir aber nur gemeinsam erreichen, in der Zusammenarbeit von Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern. Daher wird in unserem Schulzentrum die Schulgemeinschaft immer wieder gefördert und gefordert. Schülerinnen und Schüler tragen selbstverantwortlich zum Gelingen von Schulgemeinschaft bei: Dies beginnt bei kleinen alltäglichen Dingen wie der Verantwortung für die Sauberkeit der Schulräume und setzt sich fort in selbstorganisierten Gruppen und Kreisen, z. B. dem Gospelchor unserer Schule oder der Schülerzeitung. Selbstverständlich begleiten und beraten Lehrerinnen und Lehrer diese Arbeit, aber Schule soll auch ein Raum sein, in dem Schülerinnen und Schüler ihre Fähigkeiten erproben und einschätzen lernen. In die Gemeinschaft gehören auch die Eltern, deren Engagement unverzichtbar ist. Und so sind wir froh über das konstruktive und lebendige Gespräch, das wir mit den Eltern führen. Vieles kann gelingen, wenn Schule und Eltern zusammenarbeiten.