Integrationsprojekt Communis

Schülerberichte              Presseartikel

 

 

 

 

 

 

Seit November 2017 bereichert das Integrationsprojekt Communis (ehemals Communis-Projekt; lat. communis = gemeinsam) unser Schulprogramm. Dabei handelt es sich um ein soziales Projekt, bei dem es zu Begegnungen zwischen Schülerinnen und Schülern beider weiterführenden Schulen sowie Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Fluchterfahrung kommt. Alle Beteiligten treffen sich mehrmals wöchentlich u.a. zum Sporttreiben, zum Kochen, zur Hausaufgabenbetreuung oder zum Freizeittreff. Dabei verfolgen wir zum einen das Ziel, Geflüchtete bei der Integration in unsere Gesellschaft zu unterstützen und auf der anderen Seite Empathie, Toleranz und soziales Engagement bei unseren Schülerinnen und Schülern zu fördern. Darüber hinaus sind die Schüler*innen in der Organisation und Entwicklung des Projektes involviert und unterstützen somit unseren Schulsozialarbeiter Matthias Micheel und die Lehrerkollegen Tobias Lobeda, Nicole Fendel, Roberto González und Lucas von Zansen als Verantwortliche des Projekts.

Ein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle dem Förderverein unserer Schule, Ramona Hinkelmann vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend, Gabi Moser von der Evangelischen Jugendarbeit im Kirchenkreis Oder-Spree und der Diakonie für die erfolgreiche Zusammenarbeit. Finanziert wird das Projekt vom Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und der Organisation „CHILDREN Jugend hilft”.

Kontakt: communis@bernhardinum.de